Wer einmal lügt…

Berlin (dpa) – Autokonzerne täuschen ihre Kunden laut einer Studie des Umweltforscher-Verbunds ICCT immer stärker über den tatsächlichen Spritverbrauch und CO2-Ausstoß. Die Abweichung zwischen offiziellen Herstellerdaten und Werten auf der Straße sei 2015 auf durchschnittlich 42 Prozent gestiegen.

Millionen Autos seien betroffen. Der ICCT, der den VW-Diesel-Skandal in den USA 2015 mit aufgedeckt hatte, legte die Analyse in Berlin vor. Die Forscher schätzen, dass Autofahrern durch den erhöhten Spritbedarf jährlich versteckte Zusatzkosten von bis zu 450 Euro beim Tanken entstehen. Die Zeitreihe zum Kraftstoffverbrauch startet 2001. Damals betrug die mittlere Abweichung aller einbezogenen Automodelle nur 9 Prozent.

„Sämtliche Datenquellen bestätigen, dass die Lücke zwischen dem von Herstellern veröffentlichten Kraftstoffverbrauch und dem tatsächlich vom Kunden festgestellten Verbrauch einen neuen Höchststand erreicht hat“, erklärte ICCT-Mitglied Uwe Tietge. Wegen der direkten Kopplung von Spritverbrauch und CO2-Emissionen könnten die betroffenen Autofahrer so auch das Klima viel mehr belastet haben als gedacht.
Weiterlesen ZEIT
VDA … Sie lügen, sie betrügen, sie tun alles um ihre Gewinne zu optimieren, was sie NICHT tun ist, das sie Kraftfahrzeuge bauen, die ALLEN gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Sie bestechen und schmieren Politiker, SIE zahlen in ihre Lobbyistenarbeit Millarden, weltweit und betrügen die Verbraucher munter weiter!
42 % Mehrverbrauch an Kraftstoffen, Softwarebetrügereien, CO2 Manipulationen etc.

ES WIRD ZEIT, DAS GEHANDELT WIRD.
1. Sanktionen bis zur Stilllegung ganzer Automobilfabriken, bei NICHTERFÜLLUNG der gesetzlichen Vorgaben.
2. Massive Förderung in die E-MOBILITÄT und der Brennzellentechnik, Wasserstoff.
3 Wir brauchen, als Verbraucher die Automobilindustrie nicht wirklich und deren Handlager wie Bosch und Co, inkl. der Zulieferer.

SICHER WIRD DAS ARBEITPLÄTZE KOSTEN, aber wir leben im 21 Jahrhundert und sollten uns von dem trennen, was uns, den Menschen nicht gut tut.
Lügner und Betrüger inkl. dem Lobbypack gehören mit drastischen Strafen in Gewahrsam, sie sind kein Deut besser, wie als „normale“ Straftäter / Verbrecher zu behandeln. Ein Steuerhinterzieher wird im Schnitt zu 3 – 5 Jahren verurteilt, Manager dieser KFZ Konzerne gehen straffrei aus und bekommen noch ihre Bonis / Dividenden. Sie verseuchen unsere, Deine, Welt und werden dafür von der Politik noch gefördert, ein Unding!
Titelbild: © Imago / faz.net

Tags:
0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Kontaktiere uns

Im Moment sind wir nicht direkt erreichbar, aber Du kannst uns eine E-Mail schicken.

Versende

© BlackRabbit 2016

Mit Deinen Zugangsdaten anmelden.

Zugangsdaten vergessen?

Durch Nutzung von Milch & Kakao und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmst Du der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und evtl. Werbung zu.

INFORMATION

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Deinem Computer gespeichert werden. Einige Cookies sind erforderlich, um sicherzustellen, dass die Website ordnungsgemäß funktioniert. Aus diesem Grund haben wir bereits einige Cookies festgelegt. Sie erlauben uns auch, Dir die besten Surf-Erfahrung auf unserer Webpage zu ermöglichen.

Exit