Spiele mit Flash programmieren

Flash und Design

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen


Du hast dir also ein Ziel gesetzt: Du möchtest eigene Spiele programmieren. Eines sollte dir von Anfang an klar sein: Der Weg bis zum ersten eigenen Spiel ist kein leichter. Zunächst einmal solltest du in der Lage sein, dir fremde Themenbereiche selbstständig zu erarbeiten. Du wirst sehr viel lesen müssen und nicht immer jemanden haben, der dir sagt, was du als nächstes tun sollst. Auch um englischsprachige Texte kommst du ab einem gewissen Punkt nicht mehr herum, also solltest du diese Sprache so gut beherrschen, dass du technische Anleitungen/Handbücher lesen kannst. Wenn du noch nie programmiert hast, wird der Anfang schwierig werden. Darum ist es wichtig, dass du nicht aufgibst, auch wenn es nur in kleinen Schritten voran geht.

Alle, die heute ihre eigenen Spiele programmieren, haben alle einmal an dem Punkt angefangen, an dem du nun stehst. Jedoch hast du das große Glück, dass ein schneller und günstiger Internetzugang heute eine Selbstverständlichkeit ist. Dir steht mit dem Internet eine enorme Informationssammlung zur Verfügung, die dir auf fast jede nur denkbare Frage eine Antwort liefern kann. So zum Beispiel auch dieses Wiki. Natürlich kann es nicht alle Fragen beantworten und für alle Probleme eine Lösung parat haben. Aus diesem Grund solltest du wissen, wie man eine Suchmaschine richtig benutzt, um gezielt nach Informationen zu suchen. Die meisten Fragen lassen sich durch Suchen beantworten – man muss nur wissen, wonach man suchen muss.

Als Programmierer und insbesondere als Spieleprogrammierer sollte man mit der Mathematik nicht auf dem Kriegsfuß stehen. (3D-)Grafik, Physiksimulation und künstliche Intelligenz beinhalten fast ausschließlich rein mathematische (oft geometrische) Fragestellungen, und auch außerhalb dieser Themengebiete wirst du immer wieder einfachere Formeln aufstellen und berechnen müssen.

Logisches Denken und Abstraktion sind weitere Fähigkeiten, die dir bei der Spieleprogrammierung sehr nützlich sein werden. Oft musst du ein großes Problem in kleinere Teilprobleme zerlegen, die für sich genommen einfacher zu lösen sind. Viele Probleme sind auf den ersten Blick unterschiedlich, aber wenn du sie genauer betrachtest, erkennst du vielleicht eine Ähnlichkeit zu einem anderen Problem, dessen Lösung du bereits kennst. Aber keine Sorge: solche Dinge lernst du mit der Zeit, wenn du genügend Erfahrung gesammelt hast.

Der nächste wichtige Punkt bei der Entwicklung eigener Spiele ist natürlich Kreativität. Niemand möchte den eintausendsten Tetris-Klon spielen. Hier hilft es, wenn du selbst möglichst viele verschiedene Arten von Spielen spielst (das heißt: nicht nur Ego-Shooter!). Du solltest dabei mit der Zeit ein Gefühl dafür entwickeln, welche Elemente eines Spiels dazu beitragen, dass es Spaß macht. Wenn du solche Elemente in einer noch nicht zu oft gesehenen Art und Weise kombinierst und deinem Spiel etwas Persönliches gibst, was es von allen anderen Spielen abhebt und es einzigartig macht, dann hast du das Ziel erreicht. Nun bist du als Programmierer vielleicht nicht begabt im Zeichnen oder Musizieren, und trotzdem benötigt dein Spiel Grafiken, Soundeffekte und Musik. Hier bietet sich die Zusammenarbeit mit Grafikern und Musikern an, womit wir gleich beim nächsten Punkt angelangt wären: Teamfähigkeit. Insbesondere bei größeren Projekten, wo auch die Programmierung von mehr als nur einer Person umgesetzt wird, muss das Team gut funktionieren, damit am Ende des Tages ein gutes Spiel produziert werden kann (aber um daran zu denken ist es noch zu früh).

Wir hoffen, dass dich diese Einführung nicht zu sehr entmutigt hat und du immer noch deine eigenen Spiele programmieren möchtest.
Zum Tutorial: Also, weiter geht’s!

Tags:
0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Kontaktiere uns

Im Moment sind wir nicht direkt erreichbar, aber Du kannst uns eine E-Mail schicken.

Versende

© BlackRabbit 2016

Mit Deinen Zugangsdaten anmelden.

Zugangsdaten vergessen?

Durch Nutzung von Milch & Kakao und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmst Du der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und evtl. Werbung zu.

INFORMATION

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Deinem Computer gespeichert werden. Einige Cookies sind erforderlich, um sicherzustellen, dass die Website ordnungsgemäß funktioniert. Aus diesem Grund haben wir bereits einige Cookies festgelegt. Sie erlauben uns auch, Dir die besten Surf-Erfahrung auf unserer Webpage zu ermöglichen.

Exit